Kartierungen und Umweltprüfung bei Onshore-Windenergievorhaben

Die OECOS GmbH führt im Rahmen der Planung von Windenergievorhaben faunistische und floristische Kartierungen durch und erarbeitet im Genehmigungsverfahren die Umweltunterlagen wie z.B. die Umweltverträglichkeitsstudie, den landschafts-pflegerischen Begleitplan, den Artenschutzbericht und ggf. die FFH-Verträglichkeitsprüfung.

In den letzten Jahren wurden u.a. für Auftraggeber wie Vattenfall neue Energien GmbH, Gamesa Deutschland GmbH, Notus Energy, UKA Nord, Global Wind Power, Ventotec, Trave Erneuerbare Energien, Energiekontor folgende faunistische u. floristische Kartierungen für Onshore-Windparkplanungen durchgeführt:

2016:

  • Avifaunistische und Fledermaus Monitorings im Zuge von Genehmigungsanträgen für zwei WPs in Niedersachsen
  • Biotopkartierungen und Landschaftsbild-Analysen für mehrere WEA-Vorhaben in Schleswig-Holstein
  • Ökologische Baubegleitung eines WP in Niedersachsen

2015: 

  • Ornithologische Kartierungen & Gutachten für zahlreiche WP in Niedersachsen u.a im Landkreis Uelzen, Rotenburg-Wümme, Verden.
  • Ornithologische Kartierungen & Gutachten für zahlreiche WP in Mecklenburg-Vorpommern u.a im Landkreis Ludwigslust-Parchim, Nordwestmecklenburg.
  • Ökologische Baubegleitung eines WP mit 4 Anlagen im Landkreis Rotenburg-Wümme.

2014: 

  • Brutvogel- u. Fledermausuntersuchung  für einen WP mit 3 Anlagen im Hamburger Hafenbereich.
  • Biotoptypenkartierung für einen WP im Landkreis Harburg.
  • Brutvogel- und  Fledermausuntersuchungen , Ballooning, für einen Standort in S-H.
  • Ornithologische Kartierungen & Gutachten für zwei WP im Landkreis Harburg, Niedersachsen. 

2011 - 2013: 

  •  Brutvogelkartierungen  für zwei Standorte in Schleswig Holstein.
  • Ornithologische Kartierungen & Gutachten für einen WP mit 5 Anlagen in Schleswig-Holstein.
  • Ornithologische Kartierungen & Gutachten für einen WP mit 3 Anlagen im Hamburger Hafenbereich.

Folgende Umweltunterlagen und Fachberichte für Onshore-Windparkplanungen wurden in den letzten Jahren für Auftraggeber wie  Vattenfall neue Energien GmbH, Gamesa Deutschland GmbH, Notus Energy, UKA Nord, Global Wind Power, Ventotec, Trave Erneuerbare Energien, Abt. Landesplanung, Staatskanzlei Kiel, Energiekontor, 50 Hertz, IMS, Thüga, Umweltbundesamt, erarbeitet:

2016:

  • UVS, Landschaftspflegerischer Begleitplan, Artenschutz Prüfung und FFH-Vorprüfung für einen WP im Kreis Nordfriesland
  • Landschaftspflegerische Begleitpläne für mehrere WEA in Schleswig-Holstein
  • Ersteinschätzungen zu geplanten WEA

2015: 

  • Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag, LBP und Umweltverträglichkeitsvorprüfung für einen WP mit 3 Anlagen im Hamburger Hafenbereich.
  • Landschaftspflegerischer Begleitplan für einen WP mit 3 Anlagen im Hamburger Hafenbereich.
  • Landschaftspflegerische Begleitpläne, Artenschutzberichte und UVP-Vorprüfungen für drei Windparks in Schleswig-Holstein.
  • FFH-Verträglichkeitsprüfung für einen Windparkstandort in Schleswig-Holstein.
  • Umweltunterlagen für zahlreiche WP in Niedersachsen u.a im Landkreis Uelzen, Rotenburg-Wümme, Verden.
  • Diverse Prüfungen auf Lage von Planungsstandorten in Charakteristischen Landschaftsräumen in Schleswig-Holstein.

2014: 

  • UVS Vorprüfung, LBP, Artenschutzbericht für einen WP mit 3 Anlagen im Hamburger Hafenbereich.
  • Artenschutzbericht für einen  Standort im Kris Plön, S-H.
  • Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag für einen WP mit 5 Anlagen in Schleswig-Holstein.
  • Umweltberichte für zwei WP im Landkreis Harburg, Niedersachsen.
  • Deutschlandweite Flächenpotenzialanalyse für die Windenergienutzung.

2011 - 2013: 

  • Landschaftsbildanalyse für Windstandort in Mecklenburg Vorpommern.
  • Umweltberichte für einen WP mit 5 Anlagen in Schleswig-Holstein.
  • Umweltberichte für einen WP mit 3 Anlagen im Hamburger Hafenbereich.
  • Diverse LBP in Hamburg.

2007 -2010:  

  • Evaluation des kreisübergreifenden Repoweringvorhabens Ellhöft (Schleswig-Holstein).
  • GIS-Analyse zu den Repoweringpotenzial in S-H.
  • UFOPLAN 2007, FKZ 370716101 F+E-Vorhaben: „IKZM: Sparsame und effiziente Flächeninan¬spruchnahme im deutschen Küstenraum“. Windkraft-Potenzialanalyse in Dithmarschen im Unterauftrag des Leibniz-Institut für ökologische Raum-Entwicklung, Dresden.