FFH-Verträglichkeitsprüfung bei Offshore Windparks in der Nordsee

Die OECOS GmbH hat 2003 im Zuge der Genehmigungsverfahren für die in der Nordsee westlich der Insel Sylt geplanten Offshore-Windparks Dan Tysk und Nördlicher Grund die Verträglichkeit des Vorhabens hinsichtlich des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, des EU-Vogelschutzgebiets „Östliche Deutsche Bucht“ und des vorgelagerten FFH-Gebiets „Sylter Außenriff“  (beide Gebiete zu dieser Zeit noch in Planung) untersucht. Im Vordergrund möglicher Gefährdungen standen denkbare Beeinträchtigungen der Vogelschutzgebiete. Der Lebensraum von Vögeln erstreckt sich mehr als die Lebensräume anderer Arten über große Distanzen. Beeinträchtigungen der Avifauna im Bereich der Kabeltrasse könnten daher auch in die Schutzgebiete hineinwirken. Einflüsse auf das Rast-, Nahrungs- und Mauserverhalten der geschützten Arten könnte die Populationen innerhalb der Schutzgebiete stören. Es war daher zu überprüfen, inwieweit die charakteristischen Vogelarten der benachbarten Schutzgebiete durch den Bau der Kabelanbindung tangiert werden, um darauf aufbauend eine Abschätzung der potenziellen Gefährdung vorzunehmen.