Strategische Umweltprüfung eines Bebauungsplans

Die Stadt Flensburg beabsichtigt in den kommenden Jahren umfangreiche Baulandentwicklungen im Bahnhofsumfeld umzusetzen. Hierzu wurde am 14.02.2013 die Festlegung des Sanierungsgebietes „Südstadt: Bahnhofsumfeld“ beschlossen. Mit dem Sanierungsgebiet soll das innenstadtnahe Quartier städtebaulich aufgewertet und zu einem attraktiven Wohn- und Lebensstandort weiter entwickelt werden.

Teil des Sanierungsgebietes ist das Plangebiet „Freiland“, auf dem ca. 100 Wohneinheiten entstehen sollen. Der Bebauungsplan für diesen Teilbereich wurde am 23.05.2013 beschlossen. Gemäß § 2 Abs. 4 BauGB ist bei der Aufstellung von Bauleitplänen für die Belange des Umweltschutzes, die in § 1 Abs. 6 Nr. 7 und § 1a BauGB definiert sind, eine Umweltprüfung durchzuführen, in der die voraussichtlichen erheblichen Umweltauswirkungen ermittelt und in einem Umweltbericht beschrieben und bewertet werden.

Die OECOS GmbH wurde am 24.03.2014 von der Flensburger Gesellschaft für Stadtentwicklung mbH mit der Durchführung der Umweltprüfung und Erstellung des Umweltberichts für die Aufstellung des Bebauungsplans beauftragt. Der Umweltbericht wurde entsprechend der Anlage 1 des BauGB ausgearbeitet und beinhaltet neben der Beschreibung und Bewertung der Umweltauswirkungen eine Bilanzierung von Eingriff und Ausgleich sowie die Darstellung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen. Dazu wurden von der OECOS GmbH umfangreiche Recherchen durchgeführt und zahlreiche Gutachten zu den verschiedenen Schutzgütern ausgewertet.